Johnstown Castle

Irisches Landwirtschaftsmuseum / Irish Agricultural Museum

(2015-05-27)

In der Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das Anwesen an den irischen Staat übertragen. Dieser nutzt seither das ca. 400 Hektar große Gelände (davon sind 40 Hektar öffentlich zugänglich) als Zentrum für Bodenuntersuchungen und zur Erforschung ländlicher Umwelt.

Im alten Wirtschaftshof wurde ein Museum für Landwirtschaft und ein kleiner Teeraum eingerichtet. Das Museum zeigt auf zwei Etagen in 19 Räumen Gegenstände, die in früheren Zeiten zum Alltag gehörten: Von einfachem Werkzeug über mechanische Geräte bis zu motorbetriebenen Maschinen; von einfachen Schubkarren über Pferdefuhrwerke bis zu Traktoren. Mir gefallen besonders die vollständig ausgestattenen Handwerkerbetriebe, speziell die Schmiede erinnert mich an die meines Urgroßvaters.

Eine Sonderausstellung widmet sich der Großen Hungersnot, ihren politischen und gesellschaftlichen Wurzeln, die Auswirkungen und ihre Bekämpfung.

In the middle of the 20th century the demesne was handed over to the Irish state. Since then, the state has been using the premises of about 400 hectares (of which 40 are publicly accessible) as a centre for ground survey and to explore the rural environment.

In the old farmyard a Museum for Agriculture and a small tearoom were installed. The museum shows on two stores in 19 rooms objects that belonged to everyday life in former times: From simple tools over mechanical devices to motor-driven machines; from simple wheelbarrows over horse-drawn vehicles to tractors. I really like the completely endowed craftsman's workshops, especially the forge that reminds me of the one of my great-grandfather.

A special exhibition is devoted to the Great Famine, its political and societal roots, the consequences and the combat against it.

Weiterführende Informationen auf / Further information at
www.irishagrimuseum.ie

Wohin als nächstes? / Where to next?
Johnstown Castle Unterer See / Lower Lake Speicher / Meat Store