Tintern Abbey

(2019-10-08)

Während eines Schiffsunglückes schwor William Marshall, der erste Graf von Pembroke, dass er ein Kloster gründen würde - wo immer er lebend wieder festes Land erreichen würde. Diesen Schwur erfüllend, wurde Anfang des 13. Jahrhunderts Tintern Abbey (nördlich von Saltmills) erbaut, die von Zisterzienser Mönchen aus der Tintern Abbey in Wales (nach der sie benannt wurde) geführt wurde.

Nach der Auflösung aller Klöster in der Mitte des 16. Jahrhunderts, übernahm die Familie Colclough Tintern Abbey. Sie ließen die Abtei zu ihrem Wohnsitz umbauen, den sie bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts bewohnten. Dann übergaben sie die Abtei an den Staat Irland.

During the course of a shipwreck William Marshall, the 1st Earl of Pembroke vowed to found a monastery at whatever spot he would reach the shore alive. Fulfilling his vow, Tintern Abbey (north of Saltmills) was built at the beginning of the 13th century and run by Cistercian monks from Tintern Abbey in Wales (after which it was named).

After the dissolution of all monasteries in the middle of the 16th centuy, the Colclough family took over Tintern Abbey. They converted the abbey to their residence, in which they dwelled until the middle of the 20th century. Then the abbey was handed over to the Irish state.

Tintern Abbey im Detail / Expand on Tintern Abbey
Zugeordnete Themen / Assigned Topics:
 

Um die Landkarten benutzen zu können, wird ein Browser benötigt, der das Canvas Tag unterstützt.
To use the maps a browser supporting the Canvas tag is required.

Wiki Commons)