Killruddery Haus und Gaerten / Killruddery House and Gardens

 

Um die Landkarten benutzen zu können, wird ein Browser benötigt, der das Canvas Tag unterstützt.
To use the maps a browser supporting the Canvas tag is required.

OpenStreetMaps contributors)

Der Anglo-Normanne Nicholas de la Felde eroberte das Land um Cill Rotheric in der Nähe von Bray (Bré) im 13. Jahrhundert, und verpachtete es an die Abtei von St. Thomas. Mitte des 16. Jahrhunderts kam die Abtei und damit Killruddery in den Besitz der Familie Brabazon. Etwa hundert Jahre später ließ Edward, der 2. Earl of Meath, das Haus erbauen. Gegen Endes des 17. Jahrhunderts legte Edward, der 4. Earl, die Gärten im französisch-barocken Stil an, die von Chaworth, dem 6. Earl, erweitert wurden. Seit der Jahrtausendwende kümmert sich John, der 15. Earl, um die Restaurierung von Haus und Gärten.

Killruddery Haus und Gärten erstrecken sich über etwa 35 Hektar, sind aber nur ein kleiner Teil vom gesamten Besitz der Brabarzons (über 300 Hektar), zu dem z. B. noch Killruddery Farm gehört.

The Anglo-Norman Nicholas de la Felde conquered the area around Cill Rotheric near Bray (Bré) in the 13th century and leased it to the Abbey of St. Thomas. In the middle of the 16th century the abbey and with it Killruddery came into the possession of the family Brabazon. About hundred years later, Edward the 2nd Earl of Meath had the house built. At the end of the 17th century, Edward the 4th Earl created the gardens in French-Baroque style, and Chaworth the 6th Earl expanded them. Since the turn of the millennium, John the 15th Earl takes care about restoring the house and the gardens.

Killruddery House and Gardens stretch over an area of about 35 hectares, but are only a small part of the domain of the Brabarzons (which is over 300 hectares), to which also Killruddery Farm belongs.

Zugeordnete Themen / Assigned Topics: