Powerscourt Gardens - Powerscourt Haus / Powerscourt House

(2015-07-07)

Um 1300 errichteten die Normannen hier eine Burg als strategischen Stützpunkt. Diese Burg war im Besitz der Famile Poer, von der sich der Name "Poer's Court - Powerscourt" ableitet. Anfang des 17. Jahrhunderts kam die Burg in den Besitz der Familie Wingfield, in dem sie die nächsten 350 Jahre verblieb, bevor das Anwesen von der Familie Slazenger übernommen wurde.

Um seine gesellschaftliche Stellung zu unterstreichen, ließ Richard Wingfield, der 1. Vicomte von Powerscourt, in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts die Burg zu einem großen Herrenhaus umbauen, wobei die Renaissancevillen Italiens als Vorbild dienten. Um das Haus herum wurden weitläufige Parklandschaften und Gärten angelegt. Die Nachfahren des Vicomte erweiterten Haus und Gärten und brachten von ihren Reisen Artefakte (oder zumindest Nachbildungen) aus Südeuropa mit.

Kurz nach der Renovierung im Jahre 1974 brannte das Haus zum Teil aus und wurde erst wieder 1997 nach einer neuerlichen Renovierung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Haus und der Garten werden heutzutage von verschiedenen Fachleuten unter die besten der Welt gereiht.

Wir können erst bei unserem Besuch 2015 das Gebäude auch von innen sehen. Im Erdgeschoß besuchen wir das Avoca-Geschäft und ein Café, auf dessen Terrasse wir uns einen Snack gönnen, während wir den großartigen Ausblick genießen. Im ersten Stock ist ein Museum für Kinderspielzeug untergebracht, wo der berühmte "Taras Palast" (ein einzigartiges handgefertigtes Puppenhaus) ausgestellt ist.

(Die anderen Teile des Anwesens, wie den Golfplatz, die Parklandschaft, das Hotel und anderes mehr bekommen wir nur am Rande zu sehen.)

Around 1300 the Normans built here a castle as a strategically stronghold. This castle was owned by the family Poer, of which derives the name "Poer's Court - Powerscourt". At the beginning of the 17th century the castle came into the possession of the family Wingfield, which kept it for the next 350 years, before the estate was taken over by the family Slazenger.

To emphasize his social position, Richard Wingfield, the 1st Viscount of Powerscourt, had the castle reconstructed into a large mansion during the first half of the 18th century, using the Renaissance villas of Italy as model. Around the house ample parks and gardens were created. The descendants of the viscount expanded house and gardens and brought artefacts (or at least replicas thereof) with them from their travels trough southern Europe.

Shortly after the renovation in 1974 parts of the house burned out and it was not before 1997 that they were reopened to the public after another renovation. Today, various experts rank the house and the garden amongst the best of the world.

We can see the inside of the house during our tour in 2015. In the ground floor we visit the Avoca shop and a café where we can enjoy some snacks on the terrace while enjoying the great view. In the first floor there is a museum for children's toys, where the famous "Tara's Palace" (a unique hand-crafted doll house) is on display.

(Of the other parts of the demesne, like the golf course, the parks, the hotels and some more we only catch a glance.)

In der Nähe / In the vicinity
Ausblick in die Wicklowberge / View to the Wicklow Mountains Sonnenuhr Brunnen / Sundial Fountain Rosenbeete / Rose Beds Ummauerter Garten / Walled Garden Delphinteich / Dolphin Pond Blick über den Garten / View Over the Garden Tierfriedhof / Pet Cemetery Tritonteich / Triton Lake Japanischer Garten / Japanese Garden Turmtal / Tower Valley Wasserfall / Waterfall

Weiterführende Informationen auf / Further information at
visitwicklow.ie/attractions/powerscourt-house-gardens-2/ www.avoca.com/home/explore/our-gardens/powerscourt/ www.hcgi.ie/listing/powerscourt-house-gardens-waterfall/ www.heritageisland.com/attractions/powerscourt-gardens/ www.powerscourt.com

Wohin als nächstes? / Where to next?
Enniskerry Wicklow Berge / Wicklow Mountains