Larchill Gardens

(2003-08-24)

In der Mitte des 18. Jahrhundert von der Familie Prentice angelegt, ist Larchill (nördlich von Killcock (Cill Choca)) eine "Ornamental Farm" und die einzige solche noch komplett erhaltene in Europa. Der Garten wurde um einen landwirtschaftlichen Betrieb herum entworfen und mit Ziergebäuden, Skulpturen, Wasserläufen und malerischen Spazierwegen angereichert. Ende des 18. Jahrhunderts pachtete die Familie Watson Larchill, die hier bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts blieben. Danach verfiel das Anwesen.

1994 kaufte die Familie de Las Casas Larchill und restaurierte es im Stil des 18. Jahrhunderts.. Heute werden neben seltenen Haustierarten auch exotische Tiere wie Lamas und Emus gehalten.

Designed in the middle of the 18th century by the family Prentice, Larchill (north of Killcock (Cill Choca)) is an "Ornamental Farm" and as such the only completely preserved one in Europe. The garden was built around an agricultural farm and enriched with ornamental buildings, sculptures, watercourses and romantic walking paths. At the end of the 18th century, the family Watson leased Larchhill and remained until the middle of the 19th century. Afterwards, the estate fell into disrepair.

In 1994 the family de Las Casas bought Larchill and restored it to its 18th century origins. Today, not only rare domestic animals but also exotic ones like llamas and emus are bred.

Larchill Gardens im Detail / Expand on Larchill Gardens
Zugeordnete Themen / Assigned Topics:
Lage / Location
 

Um die Landkarten benutzen zu können, wird ein Browser benötigt, der das Canvas Tag unterstützt.
To use the maps a browser supporting the Canvas tag is required.

Wiki Commons)