Kildare

Quelle der Hl. Brigid / St. Brigid's Well

(2019-10-02)

Weit außerhalb von Kildare wurde ein Andachtsort für die Hl. Brigid errichtet. Die Quelle der Hl. Brigid (Tobar Bhríde) ist Ziel einer Wallfahrt, die jedes Jahr um den 1. Februar als Teil des Féile Bride (Fest der Hl. Brigid) von den Brigidine Sisters organisiert wird.

Ganz am Ende des Grundstücks ist die rund gefasste Quelle selbst. Ihr Wasser fließt in einem unterirdischen Kanal, der bei einem Steinbogen endet. Der Verlauf des Kanals ist durch stehende Steine markiert. Unter dem Bogen fließt das Wasser durch zwei ungewöhnlich geformte Steine, die als "St. Brigids Niederknie-Steine" oder auch als "St. Brigids Pantoffeln" bekannt sind. Danach fließt das Wasser der Quelle in einen kleinen Bach. Es gibt die Vermutung, dass dieser Bach der Mühlbach einer nahegelegenen Mühle war. Eine Brücke über den Bach führt zu einer Statue der Hl. Brigid und einer Mauer, die vermutlich das Kloster darstellen soll. Beim Eingang (nicht im Bild) gibt es noch einen kleinen Schrein mit brennenden Kerzen und einer Sammelbüchse.

Interessant sind die bunten Stoffstreifen, die überall an Bäume und Sträucher gebunden sind und Wünsche und Danksagungen enthalten. Dieser Brauch war bereits in vorchristlich-keltischer Zeit bekannt.

Far outside of Kildare a place of devotion for St. Brigid was created. St. Brigid's Well (Tobar Bhríde) is the end point of a pilgrimage that is organized by the Brigidine Sisters as part of the Féile Bride (Feast of St. Brigid) around February, 1st.

At the end of the plot is the well enclosed by a round stone wall. Its water runs through a subterrean ditch that ends at a stone arch. The course of the ditch is marked with standing stones. Below the arch the water runs through two unusually shaped stones that are known as "St. Brigid's kneeling stones" or "St. Brigid's slippers". Afterwards the water from the well flows into a small creek. It is surmised that the creek was the mill race of a close-by mill. A bridge spans the creek to a statue of St. Brigid and a wall that presumably represents the monastery. At the entrance (not depicted) there is a small shrine with burning candles and the collecting box.

The colourful rags with desires and expressions of thanks that are bound to trees and bushes are of interest. This custom was already known in pre-Christian Celtic times.

Zugeordnete Themen / Assigned Topics:
 
Übersicht über Kildare / Overview of Kildare

Um die Landkarten benutzen zu können, wird ein Browser benötigt, der das Canvas Tag unterstützt.
To use the maps a browser supporting the Canvas tag is required.

OpenStreetMaps contributors)