Ballyshannon

(2017-07-22)

Die Gegend um Ballyshannon (Béal Átha Seanaidh, die Mündung von Seannach's Furt) ist schon seit der Neusteinzeit bewohnt, wie viele megalithische Bauwerke beweisen. Aber ob Ballyshannon wirklich die älteste Stadt Irlands ist (wie ein Schild am Hauptplatz behauptet) ist nicht gesichert.

Eines der ältesten belegten Bauwerke der Stadt ist nicht mehr vorhanden: Die Burg von Niall Garbh O'Donnell, die in den 1430ern hier gebaut wurde. Sie wurde nach dem Neunjährigen Krieg von den Engländern abgerissen und durch eine Militärbarracke ersetzt.

Ein Gebäude am Hauptplatz, das wie ein Kirche aussieht, sticht uns ins Auge. Es wurde aber für die Belfast Bank in den 1880ern gebaut. Ein Glockenturm mit einer Uhr (die auf der abgewandten Seite ist noch vorhanden) für eine Bank ist sehr ungewöhnlich.

The area around Ballyshannon (Béal Átha Seanaidh, the mouth of Seannach's ford) has been inhabited since the Meolithic age, as is proven by many Megalithic sites. However that Ballyshannon is the oldest town in Ireland, as a sign on the main square claims, is not secured.

One of the oldest documented buildings of the town does no longer exits: The castle of Niall Garbh O'Donnell that was built in the 1430ies on this spot. It was wrecked by the English after the Nine Years War and replaced by a military barrack.

One building on the main square that looks like a church catches our eyes. It was however built for the Belfast Bank in the 1880ies. A clock tower with a watch (the one on the far side still exists) is very unusual for a bank.

Ballyshannon im Detail / Expand on Ballyshannon
Zugeordnete Themen / Assigned Topics:
 

Um die Landkarten benutzen zu können, wird ein Browser benötigt, der das Canvas Tag unterstützt.
To use the maps a browser supporting the Canvas tag is required.

Wiki Commons)